In Search of Sunrise 14 – mixed by Markus Schulz, Gabriel & Dresden, Andy Moor

29. Juni 2018, 17:04 Uhr
Markus Schulz (Foto: Catalin Muntean)
Markus Schulz (Foto: Catalin Muntean)

Kaum eine Mix-Compilation-Serie hat in der Trance-Gemeinde einen so hohen Stellenwert wie die In Search of Sunrise Reihe. Dabei kann man die Geschichte grob in zwei Epochen einteilen: die Tiesto-Ära (welche zeitlich die ersten sieben Ausgaben umfasst) und die Pre-Tiesto-Ära (alle Ausgaben danach, mit Richard Durand und Gästen). Mit der heute veröffentlichten 14. Ausgabe scheint man nun die dritte Epoche einzuläuten. Dabei hat Black Hole Recordings Boss Arny Bink nichts dem Zufall überlassen und gleich vier (!) Schwergewichte an Bord geholt, um der ISOS-Reihe neues Leben einzuhauchen: Markus Schulz, Gabriel & Dresden und Andy Moor.

Markus Schulz ist zweifelsohne einer der produktivsten Männer im Trance-Geschäft. Neben der Arbeit als weltweit gebuchter DJ sorgt er mit seinem Coldharbour Recordings-Label für kontinuierlichen Output an neuen Tracks. On top ist er wöchentlich mit Global DJ Broadcast auf Sendung. Einer der Highlights aus eben dieser Radio-Show ist das jährliche Sunrise-Set, welches sich stilistisch ganz nah an der ISOS-Reihe orientiert. Selbstredend, dass er sich allein damit schon als Headliner für den Reboot der Serie qualifiziert hat. Bei der Trackauswahl für die 14. In Search of Sunrise Episode beweist er ein feines Gespür für frische und teilweise exklusive Tunes auf der einen Seite. Auf der anderen Seite schlägt er die Brücke zu den alteingessenen Fans der ersten Stunde und lässt Klassiker wie "Perception", "Viola" und "Affinity" neu erblühen.

CD 1 – mixed by Markus Schulz
  • [01] Markus Schulz & Jam El Mar "Hymn of the Replicant"
  • [02] Ben Böhmer "After Earth"
  • [03] Pavel Khvaleev "Rainbow"
  • [04] Above & Beyond feat. Justine Suissa "Cold feet"
  • [05] Dylhen "Illuminate"
  • [06] Dakota vs. Arkham Knights "Something about you"
  • [07] Dave Neven pres. Ocata "Travelling"
  • [08] Anske "The light in you"
  • [09] Hazem Beltagui "You before me"
  • [10] Solarstone "Midsummer nights"
  • [11] The Thrillseekers pres. Hydra "Affinity 2018"
  • [12] Ferry Corsten & Paul Oakenfold "A slice of Heaven"
  • [13] Markus Schulz & Emma Hewitt "Safe from harm" (Markus Schulz In Bloom Mix)
  • [14] Dennis Sheperd & Bjorn Akesson "Memoria"
  • [15] Markus Schulz feat. Justine Suissa "Perception" (Johan Gielen Remix)
  • [16] Arkham Knights "Into the fire"
  • [17] Moogwai "Viola" (Elevation Remix)
  • [18] Markus Schulz & Adina Butar "Breathe me to life"
Gabriel & Dresden (Foto: Maria Cavali)

Gabriel & Dresden (Foto: Maria Cavali)

Gabriel & Dresden haben mit ihrem eindrucksvollen Album "The only road" Ende letzten Jahres auf Anjunabeats gezeigt, dass ihr Kult-Status ohne Frage gerechtfertigt ist. Aus genannten Album haben es gleich drei Tracks in ihren ISOS-Mix geschafft, darunter der Titeltrack im aktuellen Remix von Cosmic Gate.

CD 2 – mixed by Gabriel & Dresden
  • [01] Naden "Submersion"
  • [02] Eelke Kleijn "Home"
  • [03] Lucas Rossi "A Part of myself"
  • [04] Cioz feat. Collopio "Fury"
  • [05] Estiva "Space dust"
  • [06] Gabriel & Dresden feat. Jan Burton "Underwater" (Tinlicker Remix)
  • [07] Dirty South "Night Walks"
  • [08] MR.MNT "Pause"
  • [09] Dirty South feat. ANIMA! "If it all stops" (Gabriel & Dresden Re-Rub)
  • [10] ADNT "From now on" (Max Cue Remix)
  • [11] Above & Beyond "Is it love? (1001)" (Gabriel & Dresden Remix)
  • [12] Clint Stewart "Breathe" (Timmo Rework)
  • [13] Gabriel & Dresden "Over Oceans" (Club Mix)
  • [14] Gabriel & Dresden feat. Sub Teal "The only road" (Cosmic Gate Remix)
Andy Moor (Foto: Christopher Huthwaite)

Andy Moor (Foto: Christopher Huthwaite)
CD 3 – mixed by Andy Moor
  • [01] Aly & Fila vs. Scott Bond & Charlie Walker "Shadow" (Paul Thomas Remix)
  • [01] Clameres "Soundwalker"
  • [01] Peter Steele "Zen"
  • [01] The Thrillseekers "In these arms" (Stoneface & Terminal pres. Gundamea Remix)
  • [01] Lange & Sarah Howells "Out of the Sky" (Omnia Remix)
  • [01] Ariscan "Amberfall"
  • [01] Airbase "Vermillion"
  • [01] Andy Moor feat. Becky Jean Williams "The real you"
  • [01] Digital Energy "Living the dream"
  • [01] Mike Saint-Jules "Beacon"
  • [01] Andy Moor & Alex Ryan "Reflection"
  • [01] Neptune Project "Proteus" (The Thrillseekers Remix)
  • [01] Neptune Project "Bioluminescence"
  • [01] Neil Bamford "They are there"
  • [01] Supernal "Supernal"